BÜROGESTALTUNG FÜR DAS VITRA BÜRO IN ZÜRICH

Der Schweizer Möbelhersteller Vitra teilt sich mit Haelok Swiss Precision in Zürich gemeinsame Büroräumlichkeiten Bei der Gestaltung ging es nicht nur darum, die Büros modern und hell umzusetzen, sondern auch den Produkten von Vitra eine angemessene Bühne zu bieten. Aroma durfte dieses Projekt realisieren.

Auf rund 450 Quadratmetern im Dachstock an der Neuen Hard 14 in Zürich teilen sich die beiden Firmen Vitra und Haelok Swiss Precision ihre Büros. Nach der spannenden Konzept- und Umbauphase wirken diese nun einladend hell, aufgeräumt und durchgängig.

Ein massives Hochlastlager aus Metall bildet einen spannenden Kontrast zur Holzdach-Konstruktion mit ihren dominanten Holzbalken. Der neue Meetingraum lehnt sich in Gestaltung und Dimension an dieses Regal an, Vorhänge aus weissem Stoff erzeugen die gewünscht intime und diskrete Atmosphäre und lässt trotzdem eine Verbindung zur grosszügigen Offenheit zu. Solche Vorhänge bilden auch im gesamten Gemeinschaftsbüro leichte Raumteiler und strukturieren das meterhohe Dachgeschoss. Mit einem Kaffee aus der neuen, offenen Teeküche zieht man sich gerne auf eine der beiden Galerien zurück und lässt mit viel Überblick die Gedanken in die Ferne schweifen.

280 Laufmeter Stahl und 170 Quadratmeter Stoff wurden verbaut. Diese beiden Materialien wurden bewusst als Anlehnung an Vitra und ihren Produkte gewählt, die in dieser klaren und einfachen Materialisierungssprache ideal zur Geltung gebracht werden können. Der neu geschaffene Charakter des Dachstocks wird durch ein auf die Architektur abgestimmtes Beleuchtungskonzept unterstrichen.

Aroma ist stolz, dieses Projekt genau nach den Vorstellungen und Bedürfnissen von Vitra und im Sinne der Produktinszenierung umgesetzt zu haben und freut sich ebenso am Ergebnis wie der Auftraggeber.

Artikel in der Werbewoche vom 31. August 2016

Download Artikel (1,4 MiB)