5 neue Kreativ-Köpfe

Neue Kreativ-Mitarbeiter Aroma

AROMA BAUT DIE KREATIV-KOMPETENZ WEITER AUS

Kevin Fries stösst als Retail Designer und Senior Konzepter von Pfeffermint zu Aroma. Im Studium für Industriedesign traf er seinen Designpartner Jakob Zumbühl. Zusammen kreierten sie unterschiedliche Projekte, Möbel und Produkte, wie beispielsweise die Wald-Haus Leuchte oder diverse Objekte für Eternit. Jasper Morrison würdigte ihr Debutprodukt in seiner Ausstellung im Museum für Gestaltung. Weitere Berufsstationen waren Freitag und Mooris.ch.

Kevin Fries

Begeistert von Material, Produkt- und Mediendesign lernte Martina Horber im Lehrgang Bachelor Multimedia Engineering crossmediales Storytelling. Nebst eigenen Ausstellungen kreiert sie als Konzepterin Räume, wo Marken zu Erlebnissen werden. «Das räumliche Designverständnis der beiden und der Mut, Neues auszuprobieren, passen perfekt zu unserer Kultur», sagt Roger Stämpfli, Executive Creative Director von Aroma.

Martina Horber

Von Farner und mit einem Bachelor in Visueller Kommunikation im Studiengang Cast/Audiovisual Media kommt Adrian Graf zu Aroma. Mit seiner Bachelor-Arbeit "A Guide to the Apocalypse" gewann er 2019 den ADC Student of the Year Award und den Eyes & Ears of Europe. Als Social Media und Content Manager versteht er sich auf die digitalen Kanäle. 

Adrian Graf

Frisch an Bord ist auch Karin Knapp als Communication Manager. Mit über 20 Jahren Berufserfahrung in Kommunikationsagenturen und auf Kundenseite erfasst sie für Aroma die Trends und ist für die Corporate Kommunikation zuständig. Die Schaffhauserin hat einen Executive Master in Kommunikation und Führung im Gepäck. «Mit Adrian und Karin haben wir ein starkes Dreamteam gesucht und gefunden», so Barbara Brandmaier, Leiterin Kreation und Kommunikation.

Karin Knapp

Mit Stefan Merz gewinnt Aroma einen erfahrenen Konzepter, Berater und Projektleiter der sich nach 24 Jahren Eventmanufaktur Merz+Partner bei Aroma engagiert. Für Aroma ist diese neue Zusammenarbeit die ideale Ergänzung zum bestehenden Team.

Stefan Merz